PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer sündigt,tötet das Gute in seiner Seele


Marleen
18.10.2008, 11:27
Wer von euch mit der Sünde beginnt, der kommt von ihr kaum oder gar nicht mehr los. Ein Mensch kann sich an die Sünde, d. h. an ein lasterhaftes und negatives Leben schnell gewöhnen. Schließlich kommt es dazu, dass ihm das Gefühl und der Wille für das GUTE gänzlich verloren geht.

Dann ist das GUTE in ihm gestorben.Was gleichbedeutend ist mit einem Selbstmord der Seele. Aber das hat nichts mit der Unsterblichkeit der menschlichen Seele zu tun. Sie ist auf keine Weise umzubringen oder auszulöschen. Aber alles menschliche, d. h. alles GUTE, kann in ihr absterben.

Wie denkt ihr darüber?

Hans
19.10.2008, 01:22
Wer von euch mit der Sünde beginnt, der kommt von ihr kaum oder gar nicht mehr los. Ein Mensch kann sich an die Sünde, d. h. an ein lasterhaftes und negatives Leben schnell gewöhnen. Schließlich kommt es dazu, dass ihm das Gefühl und der Wille für das GUTE gänzlich verloren geht.

Dann ist das GUTE in ihm gestorben.Was gleichbedeutend ist mit einem Selbstmord der Seele. Aber das hat nichts mit der Unsterblichkeit der menschlichen Seele zu tun. Sie ist auf keine Weise umzubringen oder auszulöschen. Aber alles menschliche, d. h. alles GUTE, kann in ihr absterben.

Wie denkt ihr darüber?

Die größte Gefahr der Sünde ist das Geld und auch Macht (die meistens damit verbunden ist).
Man gewöhnt sich schnell an Luxus und vergisst dabei sämtliche guten Vorsätze oder das zuvor "gelebte" Leben.

Ich denke auch nicht dass das Gute dabei in der Seele abstirbt. Ich glaube eher dass dadurch die Seele einfach nur unterdrückt wird, sowie beim Menschen der Verstand blockiert ist wenn viel Geld und Macht im Spiel sind.
Sämtliche Lebensweisen die vor dem Verrat an sich selbst (und auch an den Mitmenschen) gelebt wurden, sind nur mehr noch Schall und Rauch. Es beginnt ein neues Leben mit neuen Freunden die sich jetzt Geld, Gier und Macht nennen.
Nicht umsonst werden von einigen Budhisten die Tiger mit Drogen vollgepumpt um diese für teures Geld den Touristen als Spielzeug für Fotos bereit zu stellen. Eine Schande, weil gerade für die Budhisten der Tiger als Bruder des Menschen angesehen wird. Der Mönch dieses Klosters behauptete vor ca. 2 Jahren in einem Fernsehbericht dass die Tiger die Brüder von uns Menschen sind und man diese Tiere mit größter Achtung ehren sollte. Jetzt 2 Jahre später sieht man diesen Leiter des Klosters gestresst mit dem Handy umherlaufen um seinen Angestellten Anweisungen zu geben damit die mit Drogen vollgepumpten Tiger sich von den zahlungskräftigen Touristen abschmusen lassen.
Hier ist die Sünde groß und mit nichts zu rechtfertigen. Man sieht dass die Sünde mit Geld aufgewertet und sogar gefördert wird.
Menschlein lernts einfach nicht....................

Katze
21.04.2009, 19:48
@ Marleen :)
Das halte ich für völligen Blödsinn.
Töte im Krieg und du bist ein Held,
töte im Frieden und du bist ein Mörder.

@ Hans :)
Soweit ich die Sache mit em Mönch und dem Tiger verstanden habe (hoffe, wir reden vom selben Kloster), sind die Tiere im Kloster eingezogen und wurden dort nicht hingebracht um Touristen anzulocken um Geld zu verdienen. Die ganze Aktion beruht auf der Ruhe und den Frieden, den die Mönche ausstrahlen. Sie machen das um die Tiere, die nach und nach im Kloster einwandern, auch ernähren zu können und verletzte Tiere gesund zu pflegen. Kostet ja alles was.

Hans
23.04.2009, 00:29
@ Marleen :)
Das halte ich für völligen Blödsinn.
Töte im Krieg und du bist ein Held,
töte im Frieden und du bist ein Mörder.

@ Hans :)
Soweit ich die Sache mit em Mönch und dem Tiger verstanden habe (hoffe, wir reden vom selben Kloster), sind die Tiere im Kloster eingezogen und wurden dort nicht hingebracht um Touristen anzulocken um Geld zu verdienen. Die ganze Aktion beruht auf der Ruhe und den Frieden, den die Mönche ausstrahlen. Sie machen das um die Tiere, die nach und nach im Kloster einwandern, auch ernähren zu können und verletzte Tiere gesund zu pflegen. Kostet ja alles was.

Wir schreiben da vom selben Kloster und das schmerzt :-(

Katze
23.04.2009, 08:08
Wir schreiben da vom selben Kloster und das schmerzt :-(
Wie? Es schmerzt?
Ich hab mit die Doku im Fernsehen angesehen, ich war nicht vor Ort um das zu verifizieren.

teddy
24.04.2009, 13:45
Wer sündigt,tötet das Gute in seiner Seele
Wer aber nicht sündigt stirbt dumm.


Leben bedeutet Erfahrungen sammeln...


Wenn man den Löffel abgibt ist es zu spät zum sündigen und wer garantiert, dass es ein Weiterleben nach dem Tode gibt?

Ohne Körper macht das sündigen keinen Spass mehr. http://www.esoterik-live.de/images/icons/icon12.gif

Katze
02.05.2009, 22:57
Ohne Körper macht das sündigen keinen Spass mehr. http://www.esoterik-live.de/images/icons/icon12.gif
Ich glaube, dass das, was die Kirche als Sünde bezeichnet, das, was jedem auch ohne Ehe Spaß macht, die Sünde ist, weswegen wir hier sind :D

teddy
03.05.2009, 13:52
Na dann werde ich öfters herkommen, Engel habe nix womit man sündigen kann. http://www.esoterik-live.de/images/icons/icon10.gif